Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Man muss sich für andere engagieren!

Dies ist seit meiner Jugend meine feste Überzeugung.

So arbeitete ich seit meinem 15. Lebensjahr in der  Katholischen Jugend als "Oberministrant" und  als Vorsitzender der Jungen Union und gestaltete über 25 Zeltlager für jeweils bis zu 40 Kinder.

Von 1973 bis 1984 organisierte ich im Rahmen des Deutsch-Französischen Schüleraustausches (Darmstadt) als Zentrumsleiter für Scheinfeld Aufenthalte in deutschen Gastfamilien mit einem 3-wöchigen Programm und Unterricht.


Mit meinem Freund in England, der heute Schulleiter einer großen Schule in Sussex ist, initiierte ich Patenschaften zwischen deutschen und englischen Gymnasien.

1978 initiierte und organisierte ich die  1200-Jahr-Feier meiner Heimatstadt Scheinfeld und war bis 1984 Vorsitzender des Verkehrsvereins Scheinfeld sowie von 1982 bis 1984 hauptamtlicher Leiter des Fremdenverkehrsamtes "Frankens gemütliche Ecke" mit Sitz in Neustadt a. d. Aisch.


Meinen Vater unterstütze ich in den 70er Jahren aktiv beim Bau des Caritas-Altenheimes in Scheinfeld.

Entsprechend seiner Idee erbaute ich nach seinem Tod 1979 das Haus für Mutter und Kind in Scheinfeld. Noch heute bin ich Vorsitzender der Aktion für das Leben im Landkreis Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim eV.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1979 wurde ich Vorsitzender der DLRG Scheinfeld und nach der Aufteilung der beiden Schwimmvereine 1993 Vorsitzender des Schwimmvereins Scheinfeld. Dieses Amt übergab ich 2012 in neue Hände..

--

 

 

 

 

Mein musikalisches Talent setze ich heute als fränkischer Entertainer gerne bei der Seniorenbetreuung ein und bin gern gesehener musikalischer Gast in Altenheimen und Seniorenclubs.